kinderVilla |  Bildergalerie |  Events |  Elternbeirat

Die kinderVilla ist eine ganz besondere Adresse unter den Ingolstädter Kindertageseinrichtungen. Idyllisch im Luitpoldpark gelegen, wurde die ehemalige Unternehmervilla bis 2002 unter kindgerechten und pädagögischen Gesichtspunkten umgebaut. Im Januar 2008 wurde sie um 2 Krippengruppen und einer Mehrzweckhalle erweitert.

Heute "residieren" in dem Gebäude Kinderlachen, Spiel und Spaß, Lernen, Staunen und Begreifen. Das Motto der kinderVilla lautet: Lernen ist ein Spiel der Sinne.

 

 

 
kinderVilla

Luitpoldstr. 1
85051 Ingolstadt
Telefon  0841 - 370 44 43
Fax       0841 - 370 46 07
eMail    

Inhaltsverzeichnis dieser Seite



 

Profil

Jede Kindertageseinrichtung der bürgerhilfe ingolstadt hat über die allgemeine Pädagogik hinaus einen besonderen pädagogischen Schwerpunkt - ein eigenes Profil.

Die kinderVilla hat das Profil "Lernen ist ein Spiel der Sinne".

Dies wird umgesetzt durch eine offene, lebendige Atmosphäre, eine erlebnisreiche Umgebung im Haus, sowie in dem großen Garten und durch zahlreiche Aktivitäten in der unmittelbaren Umgebung - etwa im Luitpold- Klenzepark, Künettegraben oder Stadtzentrum.

Aus den pädagogischen Ansätzen von  L. Malaguzzi (Reggio-Pädagogik), C. Freinet, M. Montessori und J. Korczak entstanden Schwerpunkte für unsere pädagogische Arbeit in der kinderVilla. Wir haben eine positive, wertschätzende, respektvolle Haltung zum Kind, nehmen Kinder ernst und unterstützen sie in ihrer persönlichen Vielfalt.

Die kinderVilla zeichnet sich durch eine große Palette an ansprechenden Räumen, spannenden Materialien und interessanten Angeboten aus. Besonders hervorzuheben ist der Garten der kinderVilla, in dem Kinder auf ganz natürliche Art und Weise ihre Sinne schulen können.

Lernen über die Sinne ist für uns die Grundlage und der Ausgangspunkt jedes Wissens.

Die Sinne erleben heißt für uns:

mitmachen, ausprobieren, betrachten, begreifen, erobern, verweilen und vertiefen.

↑ nach oben

 

Kontakt

Anschrift der Einrichtung:
kinderVilla der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH
Luitpoldstr. 1
85051 Ingolstadt
Telefon  0841 - 370 44 43
Fax       0841 - 370 46 07
eMail    


Ansprechperson:
Christina Drexler, Leitung

Anschrift des Trägers:
bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH
Josef-Ponschab-Str. 14
85049 Ingolstadt
Telefon  0841 - 17309
Fax       0841 - 9312848
eMail    

↑ nach oben

 

Kinder

   
Altersgrenze: 0 - 6 Jahre
Altersverteilung: 36 Krippenkinder und 40 Kindergartenkinder
Anzahl der Plätze: 76 Kinder
Einzugsgebiet: Ingolstadt
Gruppenorganisation: 4 altersgemischte Gruppen von 0 bis 6 Jahren mit je 16 Kindern und 1 Krippengruppe mit 12 Kindern
↑ nach oben

 

Zeiten

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag         07:00 - 17:00 Uhr

Abholzeiten:
je nach Buchung

Die kinderVilla schließt im Kalenderjahr an 18 festgelegten Tagen. Weitere 5 Tage sind zwischen zwei vorgegebenen Terminen zu wählen. Alle Schließzeiten werden  mit dem Elternbeirat abgesprochen.

 

 

↑ nach oben

 

Elternbeitrag

Bitte unter Gebührenordnung abfragen.

 

 

↑ nach oben

 

Personal

1 Leitung

6 pädagogische Fachkräfte
1 Kinderkrankenschwester
4 pädagogische Ergänzungskräfte
1 Erzieherin im Anerkennungsjahr
1 Hausmeister
1 Küchenkraft

 

 

↑ nach oben

 

Organisationsstruktur

Team der kinderVilla

Leitung 38,5 Std.

Käfergruppe (altersgemischte Gruppe)
Erzieherin 39,5 Std.
Erzieherin 20 Std.
Erzieherin im Anerkennungsjahr 39,5 Std.

Bienengruppe (altersgemischte Gruppe)
Erzieherin 39,5 Std.
Erzieherin 25,0 Std.
pädagogische Ergänzungskraft 35,0 Std.

Fröschegruppe (Krippengruppe)
Kinderkrankenschwester 38,5 Std.
Kinderpflegerin 37,0 Std.

Schmetterlingsgruppe  (altersgemischte Gruppe)
Erzieherin 39,5 Std.
Kinderpflegerin 30 Std.

Spatzengruppe (altersgemischte Gruppe)
Erzieherin 39,5 Std.
Kinderpflegerin 39,5 Std.

Erzieherin als hausinterne Springerin 39,5 Std.

   
↑ nach oben

 

Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement:
Arbeiten nach dem Qualitätshandbuch der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH

  • regelmäßig stattfindende Qualitätszirkel mit allen Häusern der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH
  • Konzeptarbeit
  • Entwicklung und Überprüfung von Qualitätsstandards
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen
  • Besichtigung und Hospitation in anderen Einrichtungen
  • Regelmäßige Leitungskonferenz
  • Zielvereinbarungsgespräche
  • Regelmäßige Klausurtage im Leitungskreis mit fachlichen Schwerpunkten
  • Teamsitzungen
  • Fachberatung
 
↑ nach oben

 

Räumlichkeiten

Die kinderVilla ist ein großzügig gebautes, renoviertes Haus in einem lauschigen Hof mit altem Baumbestand und einem großen Garten. Sie liegt mitten in der Stadt am Rande des Luitpoldparks, ganz in der Nähe der Donauauen.

Im Altbau befinden sich zwei altersgemischten Gruppen und die unterschiedlichen Lernwerkstätten. Zurzeit haben wir eine Musikwerkstatt, eine Kreativwerkstatt, eine Medienwerkstatt, eine Bewegungswerkstatt, eine Holzwerkstatt, eine Bewegungswerkstatt, Atelierwerkstatt und eine Lichterwerkstatt.

Im Anbau der kinderVilla befinden zwei altersgemischte Gruppen, eine Krippengruppe sowie eine großzügige Mehrzweckhalle.

Durch die Öffnung der Gruppen und die Gestaltung von Lernwerkstätten wird verstärkt die Mischung im Haus unterstützt. Die Kinder lernen sich selbständig zu entscheiden, wo, mit wem und was sie spielen möchten.

Außenanlage
Die kinderVilla hat einen großen Garten, in dem die Kinder Naturerfahrungen sammeln und den Umgang mit Materialien wie Sand, Wasser, Erde und Holz erlernen können. Besondere Highlights im Garten sind unter anderem die Matschbaustelle, der Fühlpfad, der Fahrzeugbereich sowie das Kräuterhochbeet. Das Erleben mit allen Sinnen ist in vielfältiger Weise gegeben.
Durch den optimalen Standort der kinderVilla stehen uns viele Aktivitäten in nächster Umgebung zur Verfügung wie der Luitpoldpark, der Klenzepark, der Künettegraben und das Stadtzentrum.

 
↑ nach oben

 

Kooperation und Vernetzung

Vernetzung mit Einrichtungen und Personen aus unserem Umfeld
  • mit dem mobilen Fachdienst
  • mit der Frühförderstelle
  • mit Kinderärzten
  • mit der Erziehungsberatungsstelle
  • mit Logopäden
  • mit Ergotherapeuten

Organisation von Betreuung außerhalb der Einrichtung:

Vernetzung in Gemeinde und Stadtteil. Mit den anderen Häusern der bürgerhilfe KiTa GmbH, Kindergärten, div. Schulen, Jugendamt, Gesundheitsamt etc.

   
↑ nach oben

 

Pädagogische Schwerpunkte

Altermischung: von 0 bis 6 Jahren in familienähnlichen Gruppen.

Krippengruppen: Kinder von 0 bis 3 Jahren

Schlaubis: Die Bildung der Kinder, der Übergang in den Kindergarten, die Vorbereitung auf die Schule und somit auf das Leben beginnt für uns grundsätzlich schon beim Eintritt in die kinderVilla. Im letzten Jahr vor Beginn der Schule oder dem Übergang zum Kindergarten bieten wir den „Großen" in eigenen Gruppen besondere Aktivitäten an, um für sie diese Veränderung vorzubereiten. Wir begleiten Ihr Kind bei diesem Übergang und vermitteln ihm durch verschiedene Angebote die Freude am Lernen.

Projektarbeit: Durch Beobachtungen und Gespräche mit den Kindern finden wir heraus, was sie beschäftigt und greifen dieses als Projektthema auf. Die Neugierde und Ideen der Kinder sind uns sehr wichtig. Durch eine anregungsreiche Umgebung können die Kinder selbständig vielfältigste Ideen erforschen und entdecken. Wir unterstützen die Kinder, ihre Antworten selbständig zu finden.
Wir geben den Kindern durch verschiedene Materialien oder offene Fragen, Impulse weiter zu fragen. Gerade auch unsere Säuglinge entdecken und erschließen sich, durch verschiedenste Sinnesmaterialien, ihre Welt.
Bei der Umsetzung von Projektthemen achten wir darauf, dass die Ziele des bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans erreicht werden.

Öffnung/Lernwerkstätten:

Offene Räume - eingeteilt in einzelne Lernwerkstätten sind die Räume für die Kinder frei zugänglich.

Offene Gruppen - die Kinder können den Spielbereich und den Spielpartner frei auswählen, je nach Interesse und ihrem Bedürfnis entsprechend.

Offene Planung - alle Projekte/Materialien werden kindorientiert ausgewählt, sie sind durch Wünsche und Ideen der Kinder ständig veränderbar.

Offene Elternarbeit - durchelterngespräche, Hospitationen und Transparenz unserer pädagogischen Arbeit.

Offenheit - für Einmaligkeit eines jeden Kindes und seinem individuellen Entwicklungsprozess

Bildungsbücher: Das Bildungsbuch der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH ist wie ein Reisebericht, in dem die bewegensten und schönsten Momente der Kinder festgehalten werden, weil sie berichtenswert sind. Diese Momente werden in Form von individuellen Lerngeschichten und Fotodokumentationen gestaltet. Jedes Kind erkennt dadurch, was es gelernt hat und wie es Dinge lernt. Es soll seinen eigenen Weg, seine Stärken und individuellen Besonderheiten wert schätzen lernen. Das Bildungsbuch soll beim Kind Stolz und Zuversicht wachsen lassen. "Für die Reise des Lebens bin ich gewappnet, denn mir ist schon vieles gut gelungen."
 

 

↑ nach oben

 

Pädagogische Aktivitäten der letzten 12 Monate

Jedes Projekt beginnt mit einer Frage. Folgende Fragen wurden bearbeitet:

    • Dinosaurier (Bienen)
    • Menschen (Käfer)
    • Auto (Schmetterlinge)
    • Indianer (Spatzen)
    • Eichhörnchen (Frösche)

 

 

↑ nach oben

 

Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Eingewöhnungszeit: In dieser Zeit ist es uns besonders wichtig einander kennenzulernen und eine Vertrauensbasis aufzubauen und zu stärken. Durch das Miterleben des Tagesablaufes bekommen die Eltern einen Einblick in unser pädagogisches Handeln. Die Dauer der Eingewöhnung richtet sich individuell nach jeder Familie. Die Eingewöhnung wird in Form eines Gespräches reflektiert.
  • Elterninformation: Eltern bekommen ausführliche Informationen per Aushang, Emailverkehr, Tagesdokumentationen und persönlichen Gesprächen.
  • Elterngespräche: Neben den täglichen Tür- und Angelgesprächen finden jährlich Entwicklungsgespräche basierend auf Beobachtungen des pädagogischen Fachpersonals statt. Zusätzlich zu den jährlich stattfindenden Entwicklungsgesprächen können jederzeit Termine für Elterngespräche mit dem Fachpersonal vereinbart werden. Außerdem findet nach der Eingewöhnungszeit ein Erstelterngespräch statt.
  • Elternabende: In der kinderVilla finden regelmäßig Elternabende zu unterschiedlichen Fachthemen statt.
  • Elternbeirat: Der Elternbeirat wird jährlich gewählt und vertritt die Interessen der Eltern. In regelmäßigen Treffen mit Vertreter aus dem pädagogischen Fachteam werden aktuelle Ereignisse diskutiert und gemeinsam Aktionen für das Haus geplant und durchgeführt.
  • Beschwerdemanagement: Wir sind offen für Kritik und Anregungen. Jede Beschwerde wird als wichtige Information zur Verbesserung der Dienstleistungsqualität gesehen und entsprechend weiterverarbeitet.
  • Elternumfragen: In einem Umfragebogen wird einmal jährlich die Arbeit des Teams von den Eltern reflektiert. Kritik, Wünschen und Fragen stehen wir auch unter dem Jahr offen gegenüber.
  • Eltern - Feste und Aktionen: Gemeinsame Zeit verbringen ist wichtig, daher bieten wir während des Jahres verschiedene gemeinsame Aktionen an, wie z. B. Projektabschlüsse, Sommerfeste, Oster-Brunch u.v.m.
  • Elternmitarbeit: Eltern haben die Möglichkeit sich aktiv am Geschehen der kinderVilla zu beteiligen, z. B. bei Gestaltung der hausinternen Zeitung, Gartenaktionen oder kreativen Angeboten. Natürlich sind auch eigene Ideen jederzeit gerne willkommen!
 
↑ nach oben

 

Tagesablauf

7:00 Uhr
Die ersten Kinder kommen in die kinderVilla und verabschieden sich ganz individuell von den Eltern am Winkefenster oder in der Gruppe.

8:00 - 8:45 Uhr
Wir bieten den Kindern ein frisch zubereitetes Frühstück an. Diejenigen die Hunger haben, können ohne Anmeldung daran teilnehmen. Für die anderen Kinder ist Freispielzeit.

9:00 - 11:00 Uhr
Eingewöhnungszeit, Projektarbeit, gruppeninterne Aktionen, Freiarbeit in den Gruppen und Lernwerkstätten, gruppeninterne Aktionen, Gesprächskreise, Ausflüge, Exkursionen, Garten, Einzelförderung, Schlaubi-Treffen, Große Zwerge-Treffen, Turnen, Morgenaktionen für das ganze Haus, Körperhygiene, Sauberkeitserziehung

11:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen in den einzelnen Gruppen - frisch zubereitetes Essen von unserer kinderKüche nach den Richtlinien der AID-Ernährungspyramide.

12:00 - 13:00 Uhr
Nach dem Essen gehen die Kinder zum Waschen und Zähneputzen. Die jüngeren Kinder ruhen sich danach aus bzw. schlafen. Die Kinder ab 4 Jahre treffen sich zuerst alle gemeinsam für eine Entspannungsübung. Im Anschluss verteilen sich die Kinder in verschiedene Lernwerkstätten oder gehen bei schönem Wetter in den Garten.

13:00 - 14:00 Uhr
Die ersten Kinder stehen auf und kommen nach und nach in die Gruppenräume.

ab 14:00 Uhr
flexible Abholzeiten, je nach Buchung

14:00 - 14:30 Uhr
Brotzeit - diese geben Sie Ihrem Kind von zu Hause mit.

14:30 - 17:00 Uhr
Bei schönem Wetter gehen wir in den Garten, ansonsten gehen wir in die Lernwerkstatt oder in die Turnhalle.

17:00 Uhr
Die kinderVilla schließt.

 
↑ nach oben

 

Essen und Getränke

Kinder brauchen Motivation, Zuwendung, Freiräume, um sich entfalten zu können und natürlich eine gute Ernährung. Und gut bedeutet für uns ausgewogen, gesund, frisch und natürlich auch lecker. Das ist nicht nur wichtig für die körperliche Entwicklung: Bereits in ganz jungen Jahren prägen sich zukünftige Essgewohnheiten ein.

Der gesunden Ernährung unserer Kinder kommt eine hohe Bedeutung zu. So wird täglich für die kinderVilla das Frühstück und Mittagessen nach den Richtlinien der AID-Ernährungspyramide von unserer kinderKüche frisch zubereitet, direkt angeliefert und angeboten.

Auf dem Speiseplan stehen auch regelmäßig Bio-Gerichte.

 

 

↑ nach oben

 

Anmeldefristen

Anmeldeschluss für das jeweilige neue KiTa-Jahr im September, ist der Tag der offenen Tür, Anfang des Jahres.  

 

↑ nach oben